Online Public Access Catalogue (OPAC)
Library,Documentation and Information Science Division

“A research journal serves that narrow

borderland which separates the known from the unknown”

-P.C.Mahalanobis


Normal view MARC view ISBD view

Rechtsschutz bei Verletzung von Verfahrensgrundrechten und bei Unt�atigkeit der Gerichte [electronic resource] / Vanessa Pickenpack.

By: Pickenpack, Vanessa.
Material type: TextTextSeries: Europ�aische HochschulschriftenReihe IIRechtswissenschaft: Bd. 5332.Publisher: Frankfurt : Lang, Peter,, Internationaler Verlag der Wissenschaften, 2012Description: 1 online resource (315 p.).ISBN: 9783653018165 (electronic bk.); 3653018161 (electronic bk.).Subject(s): Civil procedure -- Germany | LAW -- Civil Procedure | LAW -- Legal Services | POLITICAL SCIENCE -- Government -- Judicial BranchGenre/Form: Electronic books. | Electronic books.Additional physical formats: Print ve3rsion:: Rechtsschutz bei Verletzung von Verfahrensgrundrechten und bei Untaetigkeit der GerichteDDC classification: 347.4305 Online resources: EBSCOhost
Contents:
Vorwort; Inhaltsverzeichnis; Einleitung; Teil 1: Rechtsschutz bei Verletzung von Verfahrensgrundrechtendurch das Gericht; 1 Einleitung; I. Problemaufriss; II. Gang der Untersuchung; 2 Gesetzlicher Rechtsschutz bei Verletzung vonVerfahrensgrundrechten; I. Allgemeine Rechtsbehelfe; 1. Berufung; 2. Revision; 3. Beschwerde; 4. Erinnerung; 5. Wiedereinsetzung in den vorigen Stand; II. Spezielle Rechtsbehelfe; 1. Wiederaufnahme des Verfahrens; 2. Anh�orungsr�uge, 321 a ZPO; III. Verfassungsbeschwerde; IV. Ergebnis zu 2; 3 Entwicklung au�erordentlicher Rechtsbehelfe.
I. Rechtslage vor dem Zivilprozessreformgesetz vom 27.07.20011. Au�erordentliche Beschwerde; 2. Au�erordentliche Berufung; 3. Au�erordentliche Revision; 4. Gegenvorstellung; 5. Zwischenergebnis; II. Rechtslage nach Inkrafttreten des Zivilprozessreformgesetzes vom 27.07.2001; III. Die Entscheidung des BGH vom 07.03.2002; 1. Gegenstand und Gr�unde des Beschlusses; 2. Reaktionen; IV. Der Plenarbeschluss des BVerfG vom 30.04.2003; 1. Gegenstand und Gr�unde des Beschlusses; 2. Reaktionen.
V. Rechtslage nach Erlass des Gesetzes �uber die Rechtsbehelfe bei Verletzung des Anspruchs auf rechtliches Geh�or (sog. Anh�orungsr�ugengesetz) vom 14.12.20041. Erweiterung der Anh�orungsr�uge gem�a� 321 a ZPO; 2. Reaktionen und L�osungsans�atze des Schrifttums; 3. Reaktionen und L�osungsans�atze der Rechtsprechung; 4. Zwischenergebnis; VI. Ergebnis zu 3; 4 Verfassungsrechtliche Notwendigkeit und Legitimation eines Rechtsschutzes gegen Verletzungen von anderen Verfahrensgrundrechten; I. Der Plenarbeschluss des BVerfG vom 30.04.2003.
1. Garantie einer mindestens einmaligen Kontrolle der Einhaltung der Grundrechte2. Fachgerichtliche Kontrolle qua Gesetz; 3. Kontrolle durch den iudex a quo; 4. Ergebnis; II. �Ubertragbarkeit der vom Plenum des BVerfG aufgestellten Grunds�atze auf andere Verfahrensgrundrechte; 1. Entscheidungsgegenstand des Plenarbeschlusses; 2. Verfassungsrechtliches Bed�urfnis nach Rechtsschutz; 3. Besonderer Zusammenhang der Verfahrensgrundrechte; 4. Entwicklungsgeschichte; 5. Subsidiarit�at der Verfassungsbeschwerde; 6. Zwischenergebnis; III. Intention des Gesetzgebers; 1. Das Zivilprozessreformgesetz.
2. Anh�orungsr�ugengesetzIV. Ergebnis zu 4; 5 Umsetzung der verfassungsrechtlichen Vorgaben de lege lata; I. Verfassungsbeschwerde; II. Au�erordentliche Beschwerde; III. Gegenvorstellung; IV. Analoge Anwendung des 321 a ZPO; 1. Voraussetzungen der Analogiebildung; 2. Vereinbarkeit mit den verfassungsrechtlichen Vorgaben; V. Ergebnis zu 5; 6 Praktische Konsequenzen; I. Verfahrensgrundrechtsverletzungen als Zulassungsgrund f�ur die Revision bzw. f�ur die Nichtzulassungsbeschwerde; II. Verfahrensgrundrechtsverletzungen als Zulassungsgrund f�ur die Rechtsbeschwerde.
Tags from this library: No tags from this library for this title. Log in to add tags.
No physical items for this record

Vorwort; Inhaltsverzeichnis; Einleitung; Teil 1: Rechtsschutz bei Verletzung von Verfahrensgrundrechtendurch das Gericht; 1 Einleitung; I. Problemaufriss; II. Gang der Untersuchung; 2 Gesetzlicher Rechtsschutz bei Verletzung vonVerfahrensgrundrechten; I. Allgemeine Rechtsbehelfe; 1. Berufung; 2. Revision; 3. Beschwerde; 4. Erinnerung; 5. Wiedereinsetzung in den vorigen Stand; II. Spezielle Rechtsbehelfe; 1. Wiederaufnahme des Verfahrens; 2. Anh�orungsr�uge, 321 a ZPO; III. Verfassungsbeschwerde; IV. Ergebnis zu 2; 3 Entwicklung au�erordentlicher Rechtsbehelfe.

I. Rechtslage vor dem Zivilprozessreformgesetz vom 27.07.20011. Au�erordentliche Beschwerde; 2. Au�erordentliche Berufung; 3. Au�erordentliche Revision; 4. Gegenvorstellung; 5. Zwischenergebnis; II. Rechtslage nach Inkrafttreten des Zivilprozessreformgesetzes vom 27.07.2001; III. Die Entscheidung des BGH vom 07.03.2002; 1. Gegenstand und Gr�unde des Beschlusses; 2. Reaktionen; IV. Der Plenarbeschluss des BVerfG vom 30.04.2003; 1. Gegenstand und Gr�unde des Beschlusses; 2. Reaktionen.

V. Rechtslage nach Erlass des Gesetzes �uber die Rechtsbehelfe bei Verletzung des Anspruchs auf rechtliches Geh�or (sog. Anh�orungsr�ugengesetz) vom 14.12.20041. Erweiterung der Anh�orungsr�uge gem�a� 321 a ZPO; 2. Reaktionen und L�osungsans�atze des Schrifttums; 3. Reaktionen und L�osungsans�atze der Rechtsprechung; 4. Zwischenergebnis; VI. Ergebnis zu 3; 4 Verfassungsrechtliche Notwendigkeit und Legitimation eines Rechtsschutzes gegen Verletzungen von anderen Verfahrensgrundrechten; I. Der Plenarbeschluss des BVerfG vom 30.04.2003.

1. Garantie einer mindestens einmaligen Kontrolle der Einhaltung der Grundrechte2. Fachgerichtliche Kontrolle qua Gesetz; 3. Kontrolle durch den iudex a quo; 4. Ergebnis; II. �Ubertragbarkeit der vom Plenum des BVerfG aufgestellten Grunds�atze auf andere Verfahrensgrundrechte; 1. Entscheidungsgegenstand des Plenarbeschlusses; 2. Verfassungsrechtliches Bed�urfnis nach Rechtsschutz; 3. Besonderer Zusammenhang der Verfahrensgrundrechte; 4. Entwicklungsgeschichte; 5. Subsidiarit�at der Verfassungsbeschwerde; 6. Zwischenergebnis; III. Intention des Gesetzgebers; 1. Das Zivilprozessreformgesetz.

2. Anh�orungsr�ugengesetzIV. Ergebnis zu 4; 5 Umsetzung der verfassungsrechtlichen Vorgaben de lege lata; I. Verfassungsbeschwerde; II. Au�erordentliche Beschwerde; III. Gegenvorstellung; IV. Analoge Anwendung des 321 a ZPO; 1. Voraussetzungen der Analogiebildung; 2. Vereinbarkeit mit den verfassungsrechtlichen Vorgaben; V. Ergebnis zu 5; 6 Praktische Konsequenzen; I. Verfahrensgrundrechtsverletzungen als Zulassungsgrund f�ur die Revision bzw. f�ur die Nichtzulassungsbeschwerde; II. Verfahrensgrundrechtsverletzungen als Zulassungsgrund f�ur die Rechtsbeschwerde.

III. Verfahrensgrundrechtsverletzungen als Zulassungsgrund f�ur die Berufung.

Description based on print version record.

There are no comments for this item.

Log in to your account to post a comment.
Library, Documentation and Information Science Division, Indian Statistical Institute, 203 B T Road, Kolkata 700108, INDIA
Phone no. 91-33-2575 2100, Fax no. 91-33-2578 1412, ksatpathy@isical.ac.in


Visitor Counter